German English French Russian Turkish

http://www.fvl-b.de/home-page/fvlb-news/item/2435-spezial-schutzmaske-fuer-buba-ceesay-vom-fv-loerrach-brombach

 

Dank der Unterstützung des Sanitätshauses Schaub in Freiburg sowie von FVLB-Vereinsarzt Dr. Burkhard Cerff kann Buba Ceesay bald wieder ins Fussballgeschehen eingreifen

FVLB-Vereinsarzt Dr. Burkhard Cerff mit Buba Ceesay

Beim Heimspiel des FV Lörrach-Brombach am 13. Oktober gegen den FSV Rheinfelden zog sich Buba Ceesay (21) bei einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Torhüter eine schwere Kopfverletzung zu, weshalb er dem Landesligisten  in den letzten Spielen vor der Winterpause fehlte. Aufgrund der ernüchternden Diagnose - mehrfache Jochbeinfraktur und Anriss des Kieferknochens - drohte dem 21-jährigen Vollblutfußballer eine längere Zwangspause. Doch damit wollte sich einer der Publikumslieblinge des Tabellenführers schon kurz nach seiner Verletzung nicht abfinden. Sein Ehrgeiz wurde aber von den behandelnden Ärzten völlig nachvollziehbar gebremst, die ein zu hohes Risiko für den schnellen und torgefährlichen Angreifer sahen und ihm ein Trainings- und Spielverbot erteilten.

Nachdem die Genesung relativ schnelle Fortschritte machte, wurde von den Ärzten der Praxisklinik Markgräflerland in Müllheim schließlich ein Einsatz mit einer speziellen Schutzmaske befürwortet. Doch woher sollte man eine solche Schutzmaske, die auch bei den Profis öfters zu sehen ist, hernehmen? Auch dieses Problem konnte dank der Vermittlung der Ärzte aus Müllheim gelöst werden, die einen Termin mit Buba Ceesay beim Sanitätshaus Schaub in Freiburg vermittelten. Dort wurde von den Spezialisten (Orthopädietechniker)  zunächst ein Gipsabdruck des Gesichtes genommen und danach eine super leichte Maske (weniger als 120 Gramm) aus Carbon und Epoxidharz in Handarbeit gefertigt und  angepasst. Zwei Mal musste Buba den Weg nach Freiburg in Kauf nehmen, doch die Mühe lohnte sich, denn die Maske passt wie angegossen. Überglücklich konnte der Dribbelkünstler wieder ins Training einsteigen und saß sogar beim letzten Spiel vor der Winterpause in Herbolzheim schon wieder auf der Auswechselbank.

Ein herzliches Dankeschön an das Sanitätshaus Schaub, welches die Spezialmaske dem Spieler ohne Berechnung überlassen und damit einen tollen Beitrag zur Integration geleistet hat. Buba Ceesay kam 2015 als Flüchtling von Gambia nach Deutschland, nachdem er zuvor den gefährlichen und beschwerlichen Weg über das Mittelmeer auf sich nehmen musste. In seinem Heimatland wurden Angehörige und Bekannte verfolgt, sind vermisst oder ihr Schicksal ist ungeklärt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen