German English French Russian Turkish

Beschreibung

Entlassmanagement durch das Krankenhaus

Der Übergang von der stationären Krankenhausversorgung in eine weitergehende medizinische oder pflegerische Versorgung, stellt eine besonders kritische Phase der Behandlungs- und Versorgungskette für die betroffenen Patientinnen und Patienten dar. Der Gesetzgeber hat dies umfassend, zuletzt 2015, im Paragraph 39 SGB V geregelt.

Das Ziel des Entlassmanagements ist es allen betroffenen Personen eine zeitige Rückkehr in den häuslichen Bereich, erforderlichenfalls mit ambulanter Pflege und Betreuung, oder in eine stationäre Einrichtung zu ermöglichen. Dazu bedarf es einer umfassenden, frühzeitig einsetzenden Koordination des Krankenhauses.

Patientenmanagement durch das Sanitätshaus Schaub

Unser Patientenmanagement ist seit über 10 Jahren ein wesentlicher Bestandteil der Versorgungsphilosophie im Hause Schaub. Unser Team aus 3 spezialisierten Mitarbeiter/innen arbeitet eng mit den Entlassmanagern der Kliniken, Senioren- und Pflegeheimen sowie den regionalen Sozialstationen zusammen. Dabei dient diese Abteilung als Schnittstelle zum Entlassmanagement der Klinik. Dafür nehmen wir den individuellen Bedarf der Patienten auf, stellen die entsprechenden Leistungsanträge bei den diversen Krankenkassen und koordinieren unsere Fachabteilungen um einen reibungslosen Versorgungsablauf sicher zu stellen. Nach Genehmigung durch den Kostenträger erfolgt die Versorgung der Hilfsmittel termingerecht entweder beim Patienten zu Hause oder in den Heimen. Die Institutionen werden dabei laufend über den aktuellen Stand der Versorgungen informiert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen